Liu aus China: Ich liebe die Cartoons im deutschen Kinderfernsehen!

DSC_0051_Bildgröße ändern

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Vor zwei Jahren bin ich von Peking nach Berlin gezogen. Seitdem lerne ich auch Deutsch an der Volkshochschule. Vorher konnte ich nur “Hallo” und “Tschüss” sagen, inzwischen kann ich mich mit Deutschen unterhalten. Ich bin Chinesisch-Lehrerin und wenn mein Deutsch perfekt ist, möchte ich auch in Deutschland wieder Chinesisch-Unterricht geben.

Als ich nach Berlin kam, ging ich mit meinem Kind in das Familienzentrum auf der Fischerinsel hier in Berlin-Mitte. Da wurde mir sehr geholfen und deshalb wollte ich auch mitarbeiten, um anderen Familien zu helfen. Jetzt engagiere ich mich manchmal ehrenamtlich im Familienzentrum beim Treffen von Müttern mit ihren Babys.

Mein Sohn ist vier Jahre alt und geht in die Kita, da lernt er sehr schnell Deutsch. In der Familie mit meinem Mann und dem Kind sprechen wir Chinesisch. Manchmal versuchen wir auch, uns auf Deutsch zu unterhalten, was immer lustig ist.

Ich habe großes Interesse an der deutschen Sprache, aber sie ist schwer zu erlernen. Ich habe viele deutsche Freunde, mit denen ich mich auf Deutsch unterhalten kann. Wir sprechen über das Leben in Berlin und unsere Hobbys. Wir lieben Berlin und als Familie fühlen wir uns schon als Berliner. Wir waren auch einmal in Paris, doch Berlin lieben wir mehr!  Hier gibt es so schöne Parks, den Zoo und den Tierpark, so viele Museen und Konzerte.

Im Fernsehen schaue ich mir die Cartoons im Kinderprogramm an. Ich liebe das deutsche Bier und die Currywurst. In Berlin sind einige chinesische Restaurants ganz okay, aber meine Mutter kocht besser. Zuhause koche ich natürlich vor allem chinesische Gerichte, aber ich kann auch deutsches oder italienisches Essen kochen.

 

B L O G - Archiv

Elternakademie Projekt-Archiv