Einen Würfel aus Saftkartons basteln

 

Benötigt wird: eine Schere oder ein Messer, zwei quadratische Saft- oder Milchkartons und je nach Wunsch Kreppband und Buntstifte oder ein Permanentmarker zum Beschriften und Bemalen. 

Bastelanleitung

Zuerst müssen die Saftkartons so abgeschnitten werden, dass alle Seiten gleich lang sind. Die Kinder können die Seiten mit einem Lineal abmessen. Vor dem Schneiden sollte mit einem Lineal ein Strich gezogen werden, damit man gerade schneidet.

 

Die beiden Kartonstücke können nun ineinandergesteckt werden. Dazu muss ein Kartonstück (am besten das dunklere Stück) etwas zusammengedrückt werden, damit es in das andere Kartonstück hinein passt.

Nun kann der Würfel beklebt oder bemalt werden. Für ein lustiges Bewegungsspiel kann man zum Beispiel den Würfel mit verschiedenen Bewegungen und Gesichtsausdrücken (zum Beispiel ein lachendes, trauriges oder wütendes Gesicht) bemalen. Es hilft dabei, wenn man den Würfel vorher mit hellem Kreppband abklebt, damit man die Bilder besser sieht.

Die Spielregeln für den Bewegungswürfel

Die Spieler stehen im Kreis und würfeln der Reihe nach im Uhrzeigersinn. Alle müssen die Bewegung oder Position auf dem Würfel nachmachen und gemeinsam bis 5 oder bis 10 zählen. Wenn die nächste Person noch einmal dasselbe würfelt, wie die Person vor ihr, darf sie sich aussuchen, was alle machen müssen (zum Beispiel hüpfen oder an die Nase fassen). Es kann auch eine Fläche des Würfels mit einem Fragezeichen bemalt werden, bei dem sich der Spieler auch aussuchen darf, was alle machen müssen. Das Spiel endet, wenn die Spieler keine Lust mehr haben. (Beim Spielen mit Kindern gilt generell: Lieber oft und kurz spielen als selten und lange. Das Wichtigste ist ja, dass die Kinder Spaß haben.)

Spielanleitung von Marlene Schliepach aus dem Kurs „Familienspielgruppe mit Spiel und Spaß“  - jeden 2. und 4. Samstag im Monat von 14:30 – 17:00 Uhr.  (Die Spielanregung kommt von der Internetseite kidsweb.

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

B L O G - Archiv

Elternakademie Projekt-Archiv